gfx/inserenten_1.jpg
gfx/forum_1.jpg
gfx/events_1.jpg
gfx/impressum_1.jpg
gfx/rubriken/farbtherapien.gif
Farbtherapien

Autor: Naturheilpraxis Martin Bellwinkel
www.reiki-bochum.de

Licht und Farben gehören zusammen

Der Physiker Isaak Newton entdeckte im Jahr 1666, dass das Licht aus 7 verschiednen sogenannten 'Spektralfarben' besteht. Er lenkte einen Lichtstrahl durch ein Prisma, wodurch die Spektralfarben 'sichtbar' wurden. Somit war der Beweis gliefert, dass das Licht und die Farben untrennbar zusammen gehören.
Die sieben Spektralfarben entsprechen den sieben Farben des Regenbogens:
Rot, Orange, Gelb, Grün, Blau, Indigo und Violett.


Farben und Ihre Eigenschaften

Jede Farbe besitzt eine für sie typische Wellenlänge und Energie, die sich auf den Körper übertragen kann.
Rotes Licht zum Beispiel wirkt wärmend und anregend wogegen blaues Licht eher kühlend und beruhigend wirkt.

In jedem Kulturkreis werden Farben mit bestimmten Gefühlen, Aussagen oder heilenden Kräften in Verbindung gesetzt. Die heilende oder lindernde Wirkung von Farben bildet daher auch die Basis der Farbtherapie.

Die Farben kann man auch mit den Jahreszeiten, den vier Elementen Erde, Feuer, Luft und Wasser, den sogenannten 'Chakren' (eine Art Kraftzentren im Körper) oder den Planeten in Verbindung bringen.

Man geht davon aus, dass sich die Farben nicht nur auf den Gemütszustand auswirken, sondern auch direkt auf körperliche Prozesse Einfluss nehmen können. Jeder Spektralfarbe sind Eigenschaften zugeordnet, die bei der Behandlung wirksam werden.

Die Komplementärfarben (Rot & Grün), (Orange & Blau) sowie (Gelb & Violett) können sich in ihrer Wirkung aufheben. In der Farbtherapie nutzt man die positive Wirkung der Farben um den Körper und die Seele zu stimmulieren bzw. innere Heilungskräfte anzuregen.


Des hermetsiche Dreieck

Eine wichtige Rolle spielt bei der Farbtherapie auch das sogenannte 'hermetische Dreieck', benannt nach dem altägyptischen Philosophen Hermes Trismegistos.
Beim hermetischen Dreieck werden die drei Grundfarben Rot, Gelb und Blau den drei sogenannten Keimblättern zugeordnet. Aus den verschiedenen Keimblättern entwickeln sich beim Embryo alle Organe und Organsysteme:


Keimblatt Organe Farbe

Ektoderm Haut, Haare, Nägel, Nerbensystem Blau
Entoderm Innere Organe und Drüsen Gelb
Mesoderm Herzkreislauf, Bewegungsapperat Rot


Seit langer Zeit schon werden Farben von Biologen, Medizinern und Psychologen sowie auch von Therapeuten der Komplementärmedizin bezüglich ihrer Wirkung auf Menschen untersucht. Es gibt vielfältige Möglichkeiten, die verschiedenen Farben zur Behandlung von Gesundheitsstörungen einzusetzen, zum Beispiel die Aura-Deutung durch Heiler oder die Selbstbehandlung zu Hause mit farbigen Glühbirnen.

Die Technik der Farb-Therapien:

Bei der Farbtherapie versucht man, die Kräfte der Farben vorbeugend oder heilend einzusetzen. Dies kann mit Hilfe eines entsprechend ausgebildeten Therapeuten oder in Form einer Selbstbehandlung erfolgen. Bei der Farbtherapie gibt es verschiedene Möglichkeiten des Kontaktes mit den Farben:

Über die Augen:

Hier muss man eine Auswahl von Farben auf bestimmten Farbtafeln bewusst und konzentriert ansehen.

Als Farbbestrahlung:

Dabei legt man sich in einem Abstand von 10 bis 20 cm unter eine farbige Lichtquelle. Je nach Methode bestrahlt man die Haut über bestimmten Organen oder aber die erwähnten Chakren.

Über Nahrungsmittel:

Einerseits legt man viel Wert auf die Farbe der Nahrungsmittel. Andererseits werden gewisse Nahrungsmittel vor dem Essen mit einer entsprechenden Farblampe bestrahlt. Hierzu zählt auch Kohlensäurefreies Mineralwasser oder Heilwasser wird mit einer individuell ausgewählten Farbe beleuchtet, bevor man es trinkt.

Über ein Farbbad:

Auch beim Baden kann man Farben auf sich wirken lassen, sei es, dass das Badewasser vorgängig mit einer Farbe bestrahlt wird oder aber dass man sich selbst beim Bad von einer Farblampe beleuchten lässt.

Als Farbvisualisierung:

Hier muss man versuchen, sich Farben mental vorzustellen, am besten im Liegen und völlig entspannt.

Über Direkten Kontakt:

Anfassen und fühlen von farbigen Materialien und Stoffen.

Mit der Farbakupunktur:

Dabei werden bestimmte Akupunktur-punkte mit einer stiftförmigen Farblampe direkt angeleuchtet. Den Farbtherapeuten stehen hierfür verschiedene Geräte zur Verfügung, mit deren Hilfe sehr präzise Farbbestrahlungen in verschiedenen Varianten möglich sind.

Über Öle und Essenzen:

Es werden bestimmte farbige Öle oder auch Essenzen in die Haut einmassiert.

Die Aura-Soma-Farbtherapie

Vicky Wall entwickelte in den 80er- Jahren die Aura-Soma-Farbtherapie, die seither zur Harmonisierung von Körper, Geist und Seele einen unverzichtbaren Beitrag liefert.

Sie hilft uns, unser inneres Potential zu erkennen... -
Wer bin ich? Was hindert mich daran, mein volles Potential zu leben? Wohin kann meine Lebensreise gehen? -
...und so individuelle Selbstfindungsprozesse einzuleiten und zu unterstützen.


Die Basis von Aura-Soma-Ölen

Aura-Soma findet man bei ausgebildeten Beratern, die auf Wunsch ein sogenanntes Reading veranstalten, d.h. sie deuten dem zukünftigen Benutzer die von ihm ausgewählten Öle.

Die Basis dieser Therapie sind die z.Z. 107 Equilibrium-Öle, die zur Diagnose und Therapie dienen.
Vicky Wall sagt:


Du bist die Farben, die Du wählst?

Auswahl und Anwendung der Öle

In der Beratungssituation werden in der Regel 4 Öle ausgewählt. Diese meist 2-farbigen Öle werden intuitiv gewählt und vom Berater dann für den Klienten gedeutet. Außerdem wird deren Anwendung in einer Beratung erklärt.

Anschließend nimmt der Anwender 1 oder mehrere Öle mit nach Hause und reibt die Essenz (meist 1 x täglich) nach den Regeln der Chakra-Lehre in bestimmte Körperzonen ein. So nimmt dieser die Schwingung der Öle auf und leitet sie an den feinstofflichen Körper (Aura) weiter, wo sie uns in körperlichen, emotionalen, mentalen oder spirituellen Themen unterstützen.

In diesen Ölen finden wir die Schwingung von Kräutern, ätherischen Ölen, Edelsteinen und natürlichen Farbstoffen auf Öl- und Wasser geschwungen.


Pomander und Quintessenzen

Ergänzt wird das Aura-Soma-System durch die je 15 Pomander und Quintessenzen, die in vielen Fällen die Beratung ergänzen und abrunden.

Anders als bei den Ölen sind hier die Wirkstoffe in Alkohol gelöst und die Essenzen werden nach einem Ritual in die Aura eingefächelt. Auch diese Essenzen haben unterschiedliche Farben, sind aber anders als die Öle immer einfarbig.

Während die Pomander vor allem den Mental- und Emotionalkörper schützen und nähren (und sich damit als Helfer im Alltag bewährt haben), wirken die Quintessenzen vor allem auf den Astralkörper und werden oft im Zusammenhang mit Meditation oder einer Heilbehandlung angewendet.

Auch hier wird nach der Auswahl der Öle eine Empfehlung ausgesprochen und der Klient lernt deren Anwendungs- und Wirkungsbereiche kennen.


Die Wirkung von Aura-Soma-Behandlungen

Die Begegnung mit Aura-Soma kann eine wunderbare Erfahrung darstellen. Nicht nur, dass wir uns darüber besser kennen lernen und in unserem wahren Potential unterstützen, nein, es sind auch wahre Farbjuwelen, die alle unsere Sinne ansprechen und erfreuen. Jede Anwendung einer Aura-Soma-Essenz wird so zu einem einzigartigen Sinneserlebnis, das uns gleichzeitig stärkt und schützt!

Schlusswort:

Die Anwender der Farbtherapie gehen davon aus, dass sehr viele Beschwerden und Erkrankungen durch eine Farbtherapie günstig beeinflusst werden können. Einige Beispiele:

Rheumatische Beschwerden
Muskelverspannungen
Kopfschmerzen
Depressive Verstimmungen
Schlaflosigkeit
Nervosität, Angst
Schwächezustände
Konzentrationsschwierigkeiten


Die Farbtherapie ist unschädlich, mit unerwünschten Wirkungen muss in der Regel nicht gerechnet werden.
Bei unklaren Beschwerden oder wenn trotz der Behandlung keine Besserung eintritt, sollte rechtzeitig ein Arzt aufgesucht werden.



Für die Nutzung von Textinhalten der gesamten Seite inkl. Unterseiten, bedarf es einer schriftlichen Genehmigung des Seiteninhabers. Es ist nicht gestattet Textinhalte dieser Seite für eigene Zwecke zu kopieren, zu nutzen bzw. zu vervielfältigen.
Rubriken-Filter
Nutzen Sie die Suche um nach Stichwörter bzw. Schlagwörter zu suchen:
Verwenden Sie ein '+' als Trennung, müssen beide Stichwörter im Inserat vorkommen.
Verwenden Sie ein ',' als Trennzeichen reicht bereits ein Suchtreffer.
Sie können auch Wortteile nutzen, falls es verschiedene Schreibweisen gibt.
Beispiel: 'Migräne+Heilung, Therap'